Dalmatiner–Dame Nelly sorgtin Lank für 101 Lächeln

Sie ist 95 Jahre alt, in Düsseldorf geboren und hat ihr Leben dort verbracht. Schule, Ehe, Arbeit – alles spielte sich immer in Düsseldorf ab. Sie hat ihre fünf Brüder überlebt und ihren Mann. Seit einem Jahr wohnt Klara Spies jetzt in Lank-Latum. Sie ist in den dortigen Malteserstift getauscht.... mehr

Ab Montag ziehen 150 Flüchtlinge in Mataré-Turnhalle

Erstmals nach mehr als 15 Jahren ist am Donnerstag Nachmittag der Meerbuscher Krisenstab für außergewöhnliche Ereignisse zusammengetreten. Anlass war diesmal nicht die Sorge vor dem Millennium-Bug, sondern ein Amtshilfeersuchen des Landes NRW: Meerbusch soll ab Montag bis zu 150 Flüchtlinge... mehr

In der Turnhalle warten jede Menge Abenteuer

Das Flugzeug nimmt eine scharfe Linkskurve. Die Kinder spreizen die Arme, beugen sich nach links. Plötzlich verliert das Flugzeug an Höhe. Die Triebwerke streiken. Notlandung. Die Kinder stranden auf einer einsamen Insel. Um Nahrung zu suchen, streifen sie durch den Dschungel. Die Koordinaten der... mehr

Bürger äußern Kritik an Verkehrssituation in Zentren

528 Bürger-Beiträge und 517 Kommentare verzeichnet die Wikimap zum Stadtentwicklungskonzept „Meerbusch 2030“ beim Thema Mobilität. Sie konzentrieren sich in den Zentren der Ortsteile, wobei Dorfstraße, Necklenbroicher Straße und Kanzlei die Spitzenreiter sind. Dort drängelt sich einfach alles im... mehr

Blinker-Diebstähle geben der Polizei Rätsel auf

Fahrzeugeinbrüche und damit zusammenhängende Diebstähle sind in der ersten Hälfte dieses Jahres im Vergleich zu 2013 um 27 Prozent gestiegen. 164 Fälle verzeichnete die Polizei bisher in diesem Jahr, 129 Fälle waren es 2013 in der gleichen Zeit. Vor allem Airbags, Navigationsgeräte und andere... mehr

Jugendamt nahm im Jahr 2014 mehr Kinder in Obhut

Die Stadt Meerbusch hat im vergangenen Jahr Kinder und Jugendliche insgesamt 186 Tage in Obhut genommen; 2013 waren es nur 91 Tage. Insgesamt ergriff das Jugendamt mehr als doppelt so viele Schutzmaßnahmen für Kinder und Jugendliche wie 2013. Waren es damals sieben Maßnahmen, kletterte ihre Zahl im... mehr

Vielen Meerbuschern ist das Internet zu langsam

Das Thema „Arbeiten“ stieß bei der Bürgerbeteiligung am neuen Stadtentwicklungskonzept „Meerbusch 2030“ nur auf geringe Resonanz. Lediglich 30 Beiträge und 20 Kommentare wurden auf der Wikimap eingetragen, wobei manche zudem falsch zugeordnet wurden.Anwohner kommen sich vor „wie in der Steinzeit“... mehr

Senioren sitzen immer sicherer im Fahrradsattel

Auch wenn der Anteil der Meerbuscher über 65 Jahren stetig steigt, sinkt seit Jahren die Zahl der bei Verkehrsunfällen verletzten Senioren: Im Jahr 2011 waren es noch 43 verletzte und getötete Senioren. 2012 noch 37, 2013 erneut ein leichter Rückgang auf 36. Im vergangenen Jahr sank die Zahl erneut... mehr

Anzeige

 

Anzeige Anzeige

Multimedia

Netiquette

1. Auf der anderen Seite sitzt immer ein Mensch. Beleidigende, rufschädigende und bloßstellende Beiträge werden entfernt. Das heißt: Kommentare werden gelöscht, wenn sie andere etwa wegen ihres Geschlechts, ihres Alters, ihrer Sprache, ihrer Abstammung, ihrer religiösen Zugehörigkeit, ihrer... mehr

Westdeutsche Zeitung GmbH & Co. KG
Impressum    Datenschutz    Mobil