stellen
auto
immobilien
kleinanzeigen
tiere
ferienwohnungen
inserieren

Sonderthemen

Geschichten und Geschichte

Familienleben im Bahnhof Schee (6): Mit der Dampflok zur Schule

Schee. Montag, 3. Mai 1954, 7.05 Uhr auf meiner Konfirmationsuhr. Das schaffen wir dicke, um 7.15 Uhr fährt der Zug ab Schee. Kurz vor sieben Uhr sind wir in Haßlinghausen am Halloh losgegangen und schon im Wäldchen am Kuxloh. Mein Bruder geht jetzt auch ins Wilhelm-Dörpfeld-Gymnasium in Elberfeld,... mehr

Anzeige

Geschichten und Geschichte

Familienleben im Bahnhof Schee (5): Nikolaj fährt die Draisine

Schee. 1944 – im Bahnhof und in der kleinen Hofschaft herrscht Kriegsalltag. Flugzeugdröhnen, Suchscheinwerfer, Flakfeuer, der Nachthimmel Richtung Wuppertal ist rot. Tiefflieger schießen auf Züge, und die Kinder lernen, sich beim Milchholen in den Graben zu werfen. Bei Spennemann auf der Heide... mehr

Geschichten und Geschichte

Familienleben im Bahnhof Schee (4): Küchendienst für „U-Kauz“

Schee. 1902 wurde die Bahnstrecke Wichlinghausen-Schee zweigleisig. Der 722 Meter lange Schee-Tunnel zwischen Gennebreck und Nächstebreck erhielt die zweite, östliche Röhre. Etwa ab August 1944 diente sie unter dem Tarnnamen „U-Kauz“ der Rüstungsproduktion. Die Wuppertaler Firma Homann fertigte... mehr

Geschichten und Geschichte

Familienleben im Bahnhof Schee (3): Erinnerungen an das Jahr 1942

Schee. Es ist das Jahr 1942. Gegen Abend habe ich meinen Platz am Wirtstisch neben dem Tresen. Dort, wo sonst mein Opa die Abrechnung macht oder sich ausruht, weil er mit dem Holzbein nicht lange stehen kann. Wo die Familie zu Mittag isst, manchmal auch Gäste sitzen. Da rutsche ich auf dem Stuhl... mehr

Geschichten und Geschichte

Familienleben im Bahnhof Schee (2): Kennenlernen nach Fahrplan

Schee. In seiner aktiven Zeit bot der Bahnhof Schee zwei ganz verschiedene Bilder, je nach Blickrichtung. Die Postkartenfotografen bevorzugten die Vogelperspektive vom ostseitigen Hang: im Vordergrund der Wasserturm und die Gleisanlagen mit Anschlussgleis zum Schacht Hövel (er förderte Kohle bis... mehr

Geschichten und Geschichte

Familienleben im Bahnhof Schee (1): Bahn mit Familienanschluss

Schee. Eine meiner frühesten Erinnerungen ist die an das Gefühl der Vorfreude. Mit meiner Mutter sitze ich am Küchentisch, er ist mit drei Tellern gedeckt. Meine Großmutter steht am Herd, mit dem Rücken zu uns. Sie dreht sich um und befördert die Riesenpfanne mit Bratkartoffeln auf den Tisch.... mehr

Rund um Ihre Immobilie
Bauprojekt und Beratungs GmbH Bergisch Land, Oliver Jacobi, Tel. 0202-272460
Wolfgang Münster Immobilien
Ohne Lottogewinn zum Traumhaus.

Wir helfen, wenn Freunde gehen
365-Tage-Service Feuerbestattungen
Urnen & Accessoires

Ihr Suzuki-Spezialist seit über 25 Jahren
Über 300 äußerst attraktive Neu- und
Gebrauchtwagen/
EU-Fahrzeuge

Umfrage

Fühlen Sie sich sicher in Sprockhövel?

Jetzt abstimmen

Kommentare lesen

Ihre WZ Newsline Dienste

Multimedia

Netiquette

1. Auf der anderen Seite sitzt immer ein Mensch. Beleidigende, rufschädigende und bloßstellende Beiträge werden entfernt. Das heißt: Kommentare werden gelöscht, wenn sie andere etwa wegen ihres Geschlechts, ihres Alters, ihrer Sprache, ihrer Abstammung, ihrer religiösen Zugehörigkeit, ihrer... mehr

Verlag W. Girardet GmbH & Co. KG
Impressum