Fabian Gutbrod kennt bereits seinen neuen Arbeitsplatz, spielte mit Balingen schon in der Uni-Halle.
Fabian Gutbrod kennt bereits seinen neuen Arbeitsplatz, spielte mit Balingen schon in der Uni-Halle.

Fabian Gutbrod kennt bereits seinen neuen Arbeitsplatz, spielte mit Balingen schon in der Uni-Halle.

Otto Krschak

Fabian Gutbrod kennt bereits seinen neuen Arbeitsplatz, spielte mit Balingen schon in der Uni-Halle.

Wuppertal. Der BHC vermeldet mit Fabian Gutbrod den zweiten Neuzugang für die neue Saison. Der 24-Jährige Rückraumlinke kommt von der HBW Balingen-Weilstetten ins Bergische Land. Der bis zum Sommer 2015 laufende Vertrag mit dem Rückraumshooter hat sowohl Gültigkeit für die erste als auch zweiten Bundesliga. „Mit Fabian Gutbrod konnten wir eine erhebliche Verstärkung mit einem weiteren Wunschspieler realisieren – das wird unsere Schusskapazitäten auf der Königsposition erheblich erweitern“, sagt BHC-Geschäftsführer Jörg Föste zur Personalentscheidung.

BHC-Trainer Sebastian Hinze: „Gutbrod passt genau in unser Anforderungsprofil der kontinuierlichen Weiterentwicklung.“ Gutbrod erhofft sich beim BHC natürlich sportlichen Erfolg. „Ich habe die Entwicklung des BHC in den vergangenen Jahren verfolgt – daher machte es für mich Sinn, mit einem Wechsel im Sommer ein Teil des erfolgversprechenden Konzeptes im Bergischen Land zu werden.“ red

 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer