Ob in Barmen, Langerfeld oder Heckinghausen – für den närrischen Nachwuchs gibt es einige Angebote.

Auch für kleine Narren gibt es in diesen Tagen diverse Feier-Möglichkeiten in Wuppertal.
Auch für kleine Narren gibt es in diesen Tagen diverse Feier-Möglichkeiten in Wuppertal.

Auch für kleine Narren gibt es in diesen Tagen diverse Feier-Möglichkeiten in Wuppertal.

Archiv

Auch für kleine Narren gibt es in diesen Tagen diverse Feier-Möglichkeiten in Wuppertal.

Wuppertal. Auch der närrische Nachwuchs Wuppertals feiert die fünfte Jahreszeit ausgiebig. Davon zeugt nicht nur die Teilnahme vom Haus der Jugend Elberfeld, dem Spielplatzhaus Hardt und dem Jugendzentrum Heinrich-Böll-Straße am Rosensonntagszug – auch bei den Kinderkarnevalspartys geht es hoch her.

Die Party für die ganze Familie mit Polonaise, Tanz, Schminken, Foto-Spaß und dem Mitmachzirkus „Petit“ steigt im Haus der Jugend Barmen am Sonntag, 10. Februar, um 13 Uhr. Der Spaß beginnt mit der Tanz- und Akrobatikshow von Namo Ale aus Westafrika. Die ersten Motto-Wagen des Rosensonntagszuges, der diesmal in Elberfeld startet, werden gegen 16.15 Uhr in Barmen erwartet. Der Eintritt für kostümierte Kinder und Eltern kostet am Geschwister-Scholl-Platz jeweils drei Euro, mit Wupperpass gibt es 50 Prozent Ermäßigung.

Bereits am Sonntag, 3. Februar, von 14 bis 16 Uhr können jecke Kinder von sechs bis zehn Jahren im JuLa, Jugendzentrum Langerfeld, Spitzenstraße 20, feiern. Der Eintritt kostet einen Euro.

Im Zentrum für Kinder und Jugendliche, Röttgen 102a, geht es am Samstag, 9. Februar, von 16 bis 18 Uhr für Fünf- bis Elfjährige närrisch zu. Eintritt: ein Euro.

Am Dienstag, 12. Februar, von 15 bis 17 Uhr, steigt die Party für Kinder von sechs bis zwölf Jahren im Stadtteiltreff Heckinghausen an der Heckinghauser Straße 195. Auch dort kostet der Eintritt einen Euro. HBA

 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer